Buddy 10/04/19

Hallo liebes Tierheim,

Buddy ist am 5.Mai ein Jahr bei uns in Eupen. Am 23.Februar hat er seinen ersten Geburtstag gefeiert und als einjähriger Hund war er schon mit uns in Österreich ,Italien und nächste Woche geht es für uns alle nach Frankreich. Am Samstag hat er seine Prüfung in der Hundeschule bestanden und ich will Ende April mit ihm in die Agility Gruppe gehen, vielleicht wird er ja dann irgendwann mal müde😊Er ist so ein lieber und toller Hund, auch wenn er seine kleinen Fehler hat(wie z.b. Angst vor bestimmten Männern,...)würde wahrscheinlich kein Hund besser zu uns passen. Ich glaube er ist ziemlich zufrieden bei uns und wird auch meistens ziemlich verwöhnt. Anfangs sollte er nur im Untergeschoss bleiben und Bett und Sofa waren komplett Tabu. Mittlerweile läuft er durchs ganze Haus und schläft überall wo es ihm gerade passt😊

Wir sind alle sehr froh darüber uns für ihn entschieden zu haben.

Ich erinnere mich nur noch zu gut an den 5.Mai 2018 als wir morgens auf die Internetseite geschaut haben und dieser kleine Hund runter genommen wurde weil zu viele Leute für ihn angerufen haben...Wahrscheinlich werde ich mich nie wieder in meinem Leben so erschrecken, weil wir da schon wusste das er unser Hund sein wird. Und wir haben Recht behalten. Als wir dann nach Shoppen gefahren sind hatten wir eigentlich den Plan den kleinen Racker erst 3 Tage später mit zu uns zu nehmen um alles vorbereiten zu können. Am selben Tag wurde er dann doch noch mitgenommen😊

Er ist unser kleiner Liebling und ohne den kleinen Stinker könnten wir uns ein Leben nicht mehr vorstellen.

Ganz viele liebe Grüße und sooo ein großes Dankeschön

Clara und Buddy

 

Und natürlich auch von Elin, Petra und Heinz


Speikey 24/03/19

Hallo liebes Tierheim Team,

erinnert ihr euch noch an Speikey. Im März vor 2 Jahren hat sie euch verlassen.

Trotz ihrer 13 Jahre geht es ihr noch gut, aber sie ist ziemlich grau geworden.

Jeden Morgen und jeden Nachmittag gehen wir in Speikeys Tempo eine Runde spazieren.

2x im Monat bekommt Speikey Hunde Physio bei Hanna in Pronsfeld. Massage, Laser, Wasserlaufen, … das alles tut ihr richtig gut und hält sie fit.

 

Wir hoffen, euch nächstes Jahr auch noch grüßen zu können.

 

 

LG Speikey und Familie


Tyson 18/03/2019    ///    26/03/19

Hallo,

wir wollten uns nochmal melden und über Tyson informieren:

Das Zusammenleben funktioniert sehr gut. Wir versuchen Tyson mit geistigen Übungen, z.B. Apportieren, Suchspiele usw, aber auch körperlich mit langen Spaziergängen und Jogging 4-5 mal pro Woche auszulasten.

 

Dass er seine eigene Rute jagt, konnten wir die letzten Tage nicht mehr beobachten. Allerdings zieht sich Tyson in Ruhephasen gerne zurück und wirkt dadurch manchmal etwas abweisend, aber wahrscheinlich ist es auch positiv anzusehen, dass er sich etwas Zeit für Ruhepausen nimmt. Wir denken, dass er sich in seinem neuen Zuhause sehr wohlfühlt und auch wir sind sehr froh, Tyson bei uns zu haben.

Hallo!

 

wir wollten euch ein paar Bilder von Tyson schicken. Es geht ihm gut hier, er benimmt sich anständig und ist größtenteils folgsam. Wir sind total verliebt in den kuscheligen Wirbelwind! Außerdem wird er nun zu einem guten Begleiter beim joggen und kann so vielleicht noch ein wenig Gewicht verlieren.

 

Viele Grüße

 

Tobias, Jessika und Tyson


Dayto 19/02/2019

Jetzt ist es schon fast 15 Monate her, dass wir Dayto adoptiert haben. Fast 2 Jahre hat er im Tierheim verbracht und landete leider mehr als einmal dort..

Obwohl er als unverträglich galt, haben wir uns die Mühe gegeben, ihn an unseren anderen Hund zu gewöhnen (ebenfalls ein Rüde). Und was sollen wir sagen- die Mühe hat sich auf jeden Fall gelohnt. Auch wenn es anfänglich häufig mal Schwierigkeiten gab und wir so manches Mal mit den Nerven am Ende waren. Es hat ein gutes halbes Jahr gedauert bis man sagen konnte: Dayto ist endlich Zuhause angekommen.

Aber jetzt ist er endgültig angekommen und es gibt auch keine Zwischenfälle mehr mit dem anderen Hund, der mittlerweile sein unzertrennlicher Kumpel geworden ist.

Mit fremden Hunden versteht er sich zwar immer noch nicht, aber wir arbeiten jeden Tag daran und es geht beim Spazieren auch schon wesentlich besser als am Anfang.

Wir bereuen es auf keinen Fall, ihm eine neue Chance auf ein schönes Leben gegeben zu haben!

 

Patrick & Johanna mit Blago & Dayto


Fieni 19/02/2019

Hallo liebes Team,

 

hier ein kleines Update zu Fienchen.

Nachdem sie nun seit fast zwei Monaten bei uns ist können wir mit Freude behaupten, dass wir doch froh sind durch unsere vielen Besuche bei euch Fienchen schon etwas kennen gelernt zu haben.

Obwohl sie immer noch etwas ängstlich und schreckhaft reagiert, lebt sie sich von Tag zu Tag gut ein. Wir integrieren sie so gut es geht in unser Leben und nehmen sie, wo auch immer es möglich ist, mit. Fienchen bereitet uns große Freude und wir denken, sie fühlt sich richtig wohl bei uns. Sie liebt lange Spaziergänge sowie auch langes Schmusen auf dem Sofa. Sie ist einfach ein unglaublich wunderbares liebes Tier und wir danken euch nochmal für alles.

 

 

 Ganz liebe Grüße Alain, Ute und Fieni.


13/01/19 Territo und Tamara

Hallo liebes Tierheim-Team!

 

Ihnen sowie allen Tieren wünschen wir ein “Frohes gesundes Jahr 2019”

Anbei finden Sie einige Bilder unserer beiden Hunde (Ex-Eifler bzw. Schoppener,)  Terry (Territo) adoptiert in 2016 sowie Tara (Tamara) die wir in 2018 zu uns holen durften.

 

Viele liebe Grüße aus Raeren

 

 

Familie Radermacher


Abar 05.01. 2019

Im Oktober 2017 bezog Abar, Anatolischer Hirtenhund, bei uns sein neues Zu hause. Sein Besitzer war erkrankt und musste sich von ihm trennen.

Abar war im Vergleich zu unseren anderen Bewohnern ein echter Riese. Aufgrund seines Alters hatte er natürlich noch einige Flausen im Kopf und hielt uns gut auf Trapp. ;-) Spaziergänge konnten wir immer nur zu 2. mit ihm machen, denn er wusste genau wo er hin wollte und alleine bekam man ihn so gut wie nicht gehalten.

Nach einigen Monaten bei uns bekam er Besuch eines Schlossherrn, der diese Rasse mochte und beschloss, nachdem er Abar einige Male besucht hatte, ihn zu adoptieren.

Jetzt wohnt unser Abar in einem Schloss mit seinem neuen Herrchen  und hat einen riesigen Park in dem er sich frei bewegen kann und natürlich wird er auch ausgeführt.

Wir stehen noch immer in regelmäßigem Kontakt mit seinen neuen Besitzern und bekommen oft Neuigkeiten und hören dann was er so alles anstellt. ;-)

Wir wünschen Abar und seinem neuen Herrchen noch viele schöne Jahre zusammen!


Pablo 30.09.2018

Hallo,

 

Ein kleines Update von Pablo.

 

Er hat nun zwei Menschen mehr, denen er vertraut.

 

Mit fremden Hunden hat er überhaupt kein Problem, mit fremden Leuten bleibt es schwierig.

 

Was gut klappt:

- er kommt gleich wenn ich rufe

- nimmt kein Essen das rundum liegt

- isst nicht von der Straße

- spielt mit anderen Hunden

 

Was ist ein Problem:

- hat viele unbegreifliche Ängste, wir gehen um die Ecke und er wirft sich auf den Boden, Schwanz zwischen die Beine...

Zuhause im Garten kommt er nicht zur Ruhe, gut das ich viel auf Reisen bin :-)

 

Es ist, glaub ich gut, dass er zusammen ist mit Clyde, ein erwachsener, sozialer Hund. Clyde korrigiert Pablo gelegentlich, etwa einmal pro Tag. Wenn Pablo etwa aggressiv gegenüber meiner Töchter ist, stellt Clyde sich zwischen ihnen, usw...

 

Aber ich bin sicher, dass es besser wird und freue mich, dass er bei mir lebt.

Am besten hat er es wenn wir während der Nacht im Wald sind, dann ist er wirklich Hund, neugierig, frei von Angst, kein Stress :-)

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

Luc


Kinder/balou 16.08.2018

Hallo wertes Tierheim-Team,

seit dem 8. Juni wohne ich nun bei meiner neuen Familie. Ich sollte anfangs alleine in der Küche  fressen, was ich aber nach vier Tagen nicht mehr wollte. Ich habe dann erst wieder gefressen, als mein Napf neben dem meiner Hündin stand, wo er immer noch steht. Die kleinen Tiere, die sie Meerschweinchen nennen, fand ich anfangs sehr interessant, doch ich verstehe mich mittlerweile sehr gut mit ihnen und schenke ihnen kaum noch Beachtung. Mein Hündin habe ich auch sehr ins Herz geschlossen und gehe gerne mit meinem Rudel spazieren oder auf den Wiesen toben und spielen. Nur einer hatte anfangs große Angst vor mir, wahrscheinlich weil ich so groß bin: die Katze Felix. Nach zwei Wochen hat sich das aber gelegt und wir, also meine Hündin und ich, haben großen Spaß daran die Katze durch den Garten zu verfolgen und mit ihr zu raufen. Manchmal bekommt man dann eben auch mal eine von ihr geknallt, was mich aber nicht sonderlich stört. Am liebsten werde ich aber ausgiebig gegrault und gehe gerne lange spazieren. Auch bin ich nie mit meiner Hündin alleine, denn wenn mein zweibeiniges Rudel unterwegs ist, bin ich bei den zweibeinigen Großeltern, die auch bei uns wohnen. Meine Hündin, so sagt es meine zweibeinige Rudelführerin, sei seitdem viel mutiger geworden und traue sich seit dem viel mehr. Auch hat sie seitdem keinen epileptischen Anfall mehr gehabt. Auch mein Auge, was anfangs sehr stark getränt hat, läuft nur noch ganz selten.


Tequila 26.04.2018

Liebes Tierheim-Team,

 

Tequila und uns geht es sehr gut.

Tequila ist ein toller Hund der sehr schnell lernt. Sie hat sich gut in unsere Familie eingefügt. Nach zwei Wochen haben sie und unser Kater sich angefreundet und beschäftigen sich nun miteinander. Die Hühner findet sie sehr spannend, leider versucht sie sie immer zu bewegen, hoffentlich entspannt sich das noch etwas. Die Pferde sind gar kein Problem. Neuen Dingen gegenüber ist Tequila aufgeschlossen, fremden Menschen begegnet sie aber mit sehr viel Vorbehalt. Stellt man ihr diese Fremden aber vor, ist es für sie in Ordnung. Spaziergänge ohne Leine sind nach einer Woche kein Problem mehr gewesen. Autofahren liebt sie inzwischen, da man dann viel Spannendes erleben kann. Eine passende Hundeschule haben wir noch nicht gefunden, unser erster Besuch in einer Hundeschule war nicht von Erfolg gekrönt, Tequila war das alles zu viel. Wir üben mit ihr den Grundgehorsam und machen auch gute Fortschritte. Anderen Hunden gegenüber zeigt sie immer viel Interesse und keinerlei Agression, sie spielt gerne mit ihnen wenn es geht.
 

Vielen Dank für den tollen Hund

 

Christine 


Cookie 20.04.2018


Spiky 18.04.2018


Melly 31.03.2018

Hallo liebes Tierheim-Team :-D

Heute sind es genau zwei Jahre her, dass ich unsere Melly bei Ihnen gesehen und lieben gelernt habe ;-)

Zu diesem Anlass möchte ich mich nochmal bei Ihnen bedanken, dass ich sie als Welpe mitholen durfte und ich sende Ihnen anbei einige Fotos. :-)

 

Liebe Grüsse aus Luxemburg :-)

 

Wir wünschen Ihnen frohe Ostertage :-D


Benni 20.03.2018

Hallo liebes Tierheim-Team,

 

Wir wollten euch mal ein paar Fotos von unserem kleinen Benni schicken, den wir am 13.12 bei euch adoptiert haben 😊.

 

Er hat sich super entwickelt und macht uns jeden Tag Mega viel Freude. Er ist einfach nur ein kleiner Sonnenschein 😍

 

Ganz liebe Grüße

 

Julia & Sandro Kleis


Speikey 17.03.2018

Hallo liebes Tierheim Team,

heute ist es genau 1 Jahr her, dass Speikey euch verlassen hat und in ihr neues zu Hause gekommen ist.

Speikey geht es für ihr Alter von 12 Jahren noch sehr gut. Ab und zu hat sie kleine gesundheitliche Probleme, aber die haben wir bis jetzt immer gut in den Griff bekommen.

Speikey genießt ihren Lebensabend mit futtern, schlafen, spazieren und knuddeln.

Sie ist ein unkomplizierter, liebenswerter Hund. Sie kann aber auch ab und zu eine alte Diva sein, die ihren eigenen Kopf hat. 

Mit anderen Hunden versteht sie sich nicht so gut. Nur einige auserwählte duldet sie in ihrer Nähe. Aber damit kommen wir klar.

Die Entscheidung, einem alten Hund aus dem Tierheim ein neues zu Hause zu geben, haben wir nie bereut. Speikey bereichert unser Leben.

Liebe Grüße senden euch Speikey und Familie

 


Vito 11.03.2018

Hallo wertes Tierheimteam,

Vito hat sich prächtig entwickelt,ist nicht mehr so scheu und möchte gerne mit anderen Artgenossen spielen.

Vito ist ein kleiner Sonnenschein und liebt unseren Garten,

bis bald und liebe Grüße , Jürgen, Elke und Vito.


Sam 06.03.2018

Liebe Mitarbeiter des Tierheim Schoppen,

 

seit fast zwei Jahren lebt Sam nun bei uns. Als wir im Juni 2016 erfuhren, dass in Ihrem Tierheim ein alter Boxer auf ein neues Zuhause wartet, stand für uns schnell fest ihn zu uns zu holen.

 

Sam war fast 10 Jahre seiner ehemaligen Familie treu ergeben. Dann wurde er alt und es standen einige Operationen an. Also wurde er im Tierheim Schoppen "entsorgt". Er war damals in einem traurigen Zustand. Dank Ihrer Fürsorge sah Sam, als wir ihn zum ersten Mal sahen, schon wesentlich besser aus.

 

Sam hat sofort ein sehr enges Verhältnis zu mir aufgebaut. Weil wir auf einem sehr weitläufigen, nicht eingezäunten Grundstück wohnen, werden unsere "neuen" Mitbewohner die ersten Tage nur angeleint draußen geführt. Bei Sam war das anders. Schon bei meinem ersten Gang hatte ich das Gefühl, ihm Vertrauen zu können und habe ihn abgeleint. Und dieses Gefühl wurde bis heute nicht enttäuscht. Sam ist mein weißer Schatten. Er ist verträglich mit unseren acht Minischweinen und ignoriert die drei Katzen. Allen Menschen und fast allen Hunden gegenüber ist er sehr freundlich. Liebend gern steht er bei der Fütterung der Schweine neben dem Trog und klaut sich ein paar Leckereien.

 

Die wegen offener Geschwüre durchgeführten Operationen hat er gut überstanden. Am 08.12.2017 hat er uns allerdings einen riesigen Schrecken eingejagt. An dem Morgen stand er plötzlich taumelnd in der Wohnung, die Augen flitzten hin und her, er erbrach sich und verlor Urin. Sofort sind wir mit ihm zu unserer Tierärztin gefahren, die ein Vestibularsyndrom feststellte. Die Therapie, die sofort eingeleitet wurde, hat angeschlagen. Es ist nur eine leichte Kopfschiefstellung zurückgeblieben. Auch hat Sam manchmal noch Schwierigkeiten Wasser aufzunehmen. So bekommt er mehrmals am Tag Wasser über eine Spritze zugeführt. Das lässt er sich gut gefallen. Wir sind so froh, das alles so verlaufen ist und freuen uns über jeden Tag mit ihm. Sam bereitet uns nur Freude und es ist uns immer noch unverständlich, wie man einen solch liebenswerten und pflegeleichten Hund einfach abgeben kann.

 

Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg bei Ihrer Arbeit mit den Tieren.

 

Liebe Grüße aus dem sonnigen Norden senden

 

Volkmar, Dörte, Sam und alle Tiere groß und klein


Lola 02.03.2018

Hallo liebes Tierheim Team,

 

Unsere Lola hat sich jetzt richtig gut eingelebt und fühlt sich wohl. Am liebsten wäre sie den ganzen Tag überall dabei. Aber sie kann auch wunderbar mal stundenweise alleine bleiben. 

Wir sind alle sehr glücklich über unser neues Familienmitglied. Lola ist der perfekte Familienhund. Nur der Umgang mit anderen Tieren muss noch trainiert werden. 

 

Viele Grüße


Hannes 17.02.2018

Hallo Leute,

Ich wollte mich noch mal melden.

Ich hatte um Weihnachten nochmal einen Mini Anfall..war aber nicht sooooooo schlimm. Bis jetzt hatte ich nichts mehr.Ich bekomme anderes Futter und  meine Menschen haben gelernt,dass sie,wenn ich bei ihnen bin, leise sein sollen und nicht hektisch und laut..das klappt sehr gut! Erziehung Mal anders herum 😊

Inzwischen darf ich auch ohne Leine laufen..ich kontrolliere dann mein Frauchen ob auch alles richtig abgeäppelt (Reste  esse  ich auf!!)und die Pferde auch richtig gefüttert sind! Außerdem sorge ich dafür,dass alle schön zusammen sind. Ok,ich geb ja zu,dass die Pferde mich nicht ernst nehmen,aber hey,die sind auch riesig!!! Besonders so ein Shetty!!!!

Ich liebe Peugeot Partner!! Egal ob mein Frauchen darin sitzt oder nicht..ich muss da rein.. Auto fahren find ich mittlerweile super! Man geht dann meistens spazieren mit mir oder ich darf ins Stroh,das mein Frauchen zwischen durch damit transportiert.. Kinder und alte Leute kenne ich jetzt auch...ich freu mich dann einfach nur und lass mich schmusen..

So ganz unter uns: aufpassen und bellen,das müssen die schon selber!! Ich komm dann einfach nur mit gucken wer da kommt...aber anscheinend stört das auch keinen.. schliesslich kann man nicht alles haben..

Zugenommen hab ich auch! 2 kg!

Jetzt ist mein Frauchen auf die Idee gekommen mit mir joggen zu gehen! Die Tierärztin meinte ich habe ein Sportlerherz..da ist aber meine Besitzerin,glaub ich , weit von entfernt! Ich find's jedenfalls super,wenn wir zusammen laufen..wenn ich was interessantes finde,bleiben wir sogar stehen! Mir reichen meist 2 Minuten,aber mein Frauchen ist noch nicht so fit,da muss ich sie noch trainieren! Die ist , glaube ich,einfach nur froh Mal anzuhalten..versteh ich  gar nicht! So Leute,ich hab also volles Programm! Wir kommen euch bei Gelegenheit Mal besuchen! Werden uns aber vorher anmelden! 

Bis bald! Im Anhang bin ich zu sehen ohne Leine und in MEINEM Auto!! 

 

Ganz liebe Grüße Hannes und Co 😋